soziale-kaelte

Soziale Kälte verhindert Basisdemokratie und Freiheit

Wer die gesellschaftlichen Strukturen gewissenhaft hinterfragt sowie geduldig beobachtet, wird indes schnell erkennen, daß Finanzeliten ihr Ziel unlängst erreicht haben: Anstatt sich gegenseitig bei der Umsetzung ganzheitlich humaner Projekte zu unterstützen, herrscht Misstrauen, Neid und Missgunst. Bürger frönen lieber weiterhin ausbeuterischen Konzernen, wollen mitnichten zwischenmenschliche Projekte, Ideen oder Visionen unterstützen.

[Weiterlesen]

5. September 2013 // 2 Kommentare

Soziale Kälte immer schlimmer

10.10.10 Aus Frust und eigenen Ängsten ist unlängst ein gesellschaftliches Gegeneinander entstanden. Besonders schlimm ist, dass jene, die noch auf halbwegs gesicherten Existenzboden stehen, nichts auslassen, um Menschen, die ein jeden Tag kämpfen müssen, weiter ins soziale [Weiterlesen]

10. Oktober 2010 // 3 Kommentare

Posttraumatische Belastungsstörung – Leben mit der Angst

29.07.10 Viele Menschen in unserem Land leiden unter einer sogenannten posttraumatischen Belastungsstörung. Es fällt ihnen schwer mit Problemen umzugehen, die andere Menschen mit einem Schulterzucken erwidern ohne sich davon gedanklich auffressen zu lassen. Menschen jedoch, die unter [Weiterlesen]

29. Juli 2010 // 24 Kommentare

Rentner im Bus gestorben – wegen sozialer Kälte

09.07.10 Ignoranz und soziale Kälte bestimmen unseren Alltag, und immer mehr teils dramatische Vorfälle machen dies deutlich. Erst die engagierte Jugendrichterin Kirsten Heisig durch Suizid und nun der 60 Jahre alte Rentner Gregori Salowski aus Magdeburg, der im Bus einen Schlaganfall [Weiterlesen]

9. Juli 2010 // 1 Kommentar

Kirsten Heisig – tot durch Gesellschaftskälte

05.07.10 Erst Robert Enke, jetzt die engagierte Jugendrichterin Kirsten Heisig – und wieder einmal wird von Depressionen und tiefster Betroffenheit gesprochen. Nach altbekannter Manier erzeugt man eine Kontrastwelt, in welcher scheinbar nur der Starke ein Recht auf ein unbeschwertes Leben [Weiterlesen]

5. Juli 2010 // 0 Kommentare

Warum Menschlichkeit so wichtig ist

16.04.10 Oftmals finden Sie in meinen Texten das Wort Menschlichkeit, bzw. einen Bezug dazu. Viele von Ihnen werden sich sicherlich fragen, was es damit auf sich hat? Sind wir doch alles Menschen, und somit gibt es auch Menschlichkeit. Nun, einem größeren Irrtum kann man nicht erliegen, [Weiterlesen]

16. April 2010 // 1 Kommentar

Missbrauchswahnsinn – Kein Ende in Sicht

10.03.10 Alles fing in der Medienlandschaft damit an, dass an einer Berliner Eliteschule der Jesuiten Missbrauchsvorfälle an die Öffentlichkeit gelangten. Anfangs noch weit in der Vergangenheit liegend, stellte sich im weiteren Verlauf heraus, dass diese Schreckenstaten bis in die heutige [Weiterlesen]

10. März 2010 // 1 Kommentar

Das Jahr 2010 – Soziale Kälte erreicht Höhepunkt

03.03.10 Spätestens wenn Menschen nicht mehr von selber erkennen wie sehr sie sich gegeneinander aufhetzen lassen, ist es an der Zeit wieder ein Thema aufzugreifen, was in der altbekannten Medienlandschaft kaum zur Sprache kommt: die Rede ist von der sozialen Kälte im allgemeinen [Weiterlesen]

3. März 2010 // 1 Kommentar

Soziale Kaelte – unser Zukunftsgrab

02.02.10 Dass wir in einer sehr kalten Gesellschaft des fehlenden Verständnisses leben, ist ja nun schon lange keine neue Erkenntnis mehr, und trotzdem verschlimmert sich die Lage. Eigentlich sollte man doch annehmen, dass man handelt und einen negativen Zustand zu verbessern versucht. Unser [Weiterlesen]

2. Februar 2010 // 1 Kommentar

Die Gesellschaftsdepression

14.11.09 Seit dem Tod des Fußballspielers Robert Enke überschlägt sich die Presse mit Meldungen über die Ursache seines Todes. In jedem Tagesblatt stehen andere Zeilen, und auf einmal befasst sich die Masse wieder mit dem Thema Depression. Irgendwie nicht verwunderlich: denn die [Weiterlesen]

14. November 2009 // 1 Kommentar

Das Land der sozialen Kaelte

22.10.09 Immer wieder kommt es vor, dass sich die eigenen Gedanken versuchen zu lösen, aus dem Nebelschleier der emotionskalten Sachlichkeit: sie wollen Wege suchen und das ungehindert von der sachlichen Denkweise unserer Daseins. Ob das immer gelingt ist die Frage, denn nicht selten stehen [Weiterlesen]

22. Oktober 2009 // 0 Kommentare