politiker

Parallelgesellschaft: Ruf zur Scharia-“Polizei“ bald Realität

Von wegen Polizei. Sittenwächter sind jene, welche sich offenbar mit orangeroten Schutzwesten des nächstens auf die Straße machen und darauf achten wollen, daß ihre Glaubensbrüder nicht auf den falschen Pfad geraten. Den „Segnungen“ der sogenannten freien Welt könnten diejenigen, die muslimischen Glaubens sind, nur allzuleicht erliegen: Alkohol, Musik (oh Gott, wie schändlich) und Glücksspiel sind in den Augen der Scharia-Wächter die größten Versuchungen.

[Weiterlesen]

7. September 2014 // 16 Kommentare

Ukraine-Krieg: Junta verhindert Auslieferung der Hilfsgüter

Jaja, die lieben Beamten. Immer schön nach Vorschrift. Nee, stimmt natürlich nicht. Derzeit stehen die 280 LKWs, die Hilfsgüter in die Ostukraine bringen sollen, noch an der Grenze und können nicht einreisen. Wie man in allen Medien lesen konnte, hat Russland angeboten, unter der Flagge des Internationalen Roten Kreuzes Hilfsgüter in die Ostukraine zu bringen.

[Weiterlesen]

17. August 2014 // 3 Kommentare

Wir sind das Volk: Eine Systemlüge jagt die nächste

Bei der Summe an Unerträglichkeiten, die unsere Politiker im Namen des Volkes veranstalten, ist es fast unmöglich, dies in einem Leserbrief darzustellen. So muss ich mich aufs Allerschlimmste beschränken, jedoch nicht ohne zu erwähnen, dass es viele Scheußlichkeiten, Versäumnisse, Verrat und Lügen gibt, die hier unerwähnt bleiben, aber niemals vergessen werden.

[Weiterlesen]

27. Juni 2014 // 24 Kommentare

Wir sind das Volk und lassen uns nicht mehr verarschen

Die wahren Helden da draußen sind Millionen Menschen, welche täglich hart arbeiten, um ihre Familien durchzubringen, Straßen bauen, Dienstleistungen gewissenhaft erbringen. Konträr dazu stehen dunkle Dämonen, sie verrichten ihr Werk entgegen diverser Volksinteressen, zerstören, was das Volk einst geschaffen. Deshalb sagt Buergerstimme, Schluss mit lustig: Bürger haben eine Stimme, es wird Zeit für laute Orkane.

[Weiterlesen]

24. Juni 2014 // 10 Kommentare

Europawahl – ein Déjà-vu mit bekanntem Ausgang

Stellen Sie sich vor, Sie sind so, sagen wir Mitte 60, und blicken zurück auf die Wahlen, an denen Sie schon teilgenommen haben. Es spielt keine Rolle, ob es sich um eine Kommunalwahl handelt, um Landtags- oder Bundestagswahlen oder auch um Europawahlen. Sie müssen sich eingestehen, es hat sich nichts verändert, zumindest nichts, wovon Sie persönlich profitiert hätten.

[Weiterlesen]

16. Mai 2014 // 4 Kommentare

Politisches Kabarett – Ventil für die Wahrheit im Mainstream

Keiner wundert sich mehr über die Verflechtung der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten mit der Politik, ab und an wird sogar jemand aus dem Kreis der parteitreuen Sprachrohre für sein Tun belohnt, indem man besonders effektive Propagandisten auch schon mal zu Regierungssprechern erhebt.

[Weiterlesen]

9. Mai 2014 // 2 Kommentare

Hinter den Kulissen der Macht: Alles folgt einer neuen Ordnung

Sobald Politiker konstruktiven Widerstand erkennen, öffnen sie ihre allseits beliebte rechte Schublade. Bisweilen funktionierte diese Strategie bestens, denn dank deutscher Geschichte möchte kein Bürger Europas als Neonazi bezichtigt werden. Einmal als solcher bekannt, verliert derjenige oftmals Freunde und Familie, manchmal gar seine Arbeitseinstellung, wodurch jene Existenzen einem Scheiterhaufen gleichen. Kein Mittel war demzufolge effektiver.

[Weiterlesen]

21. April 2014 // 7 Kommentare

Wehrpflicht: Wiedereinführung nach kurzer Aussetzung möglich

Dieses Zitat aus Goethes „Erlkönig“ fällt einem spontan ein, wenn man aus dem Verteidigungsministerium hört, man erwäge die Wehrpflicht wieder einzuführen. Wie bitte? Offenbar reicht es nicht, die Werbetrommel zu rühren, um die jungen Leute davon zu überzeugen, welch attraktiver Arbeitgeber doch die Bundeswehr ist. Schaut man sich die Werbefilmchen an, bekommt man den Eindruck, es ginge lediglich darum, eine Ausbildung beim „Bund“ zu machen und das war‘s dann. Natürlich ist dem nicht so, das wissen auch die jungen Menschen.

[Weiterlesen]

1. April 2014 // 1 Kommentar

Krim-Krise: Wenn ehemalige Politiker es richten sollen

Unfaßbar, wer sich seit der Krise in der Ukraine schon wieder alles zu Wort meldet oder befragt wird. Erst war es der 92 Jahre alte Egon Bahr, den man Stellung beziehen ließ und der seinen unmaßgeblichen Kommentar dazu abgegeben hat: „Das sind alles Spielchen, aber ich nehme sie nicht ernst”, und obendrein der ehemalige 86-jährigen FDP-Mann Hans-Dietrich Genscher.

[Weiterlesen]

10. März 2014 // 3 Kommentare

Ukraine: westliche Propagandamaschinerie auf Hochtouren

Man kann machen, was man will, aber die Propagandamaschine des „Westens“ läuft auf Hochtouren. Natürlich ist es wichtig, daß der Normalbürger aus der Sicht der Regierenden informiert bleibt über das, was in Deutschland, Europa und der Welt so alles passiert.

[Weiterlesen]

2. März 2014 // 7 Kommentare

Wunder der deutschen Sprache

In einer Zeit, in der der ehemalige Bundesbanker, Berliner Senator und Vielschreiber Thilo Sarrazin warnt: „Deutschland schafft sich ab!“ ist es für jeden Menschen, der die deutsche Sprache zu nutzen gelernt hat, eine Pflicht und eine Wohltat zugleich, Geist und Gemüt immer wieder in dieser Sprache zu baden.

[Weiterlesen]

28. Februar 2014 // 1 Kommentar

1 2 3 6