Politik

Europa: Politische Brandstifter verlieren ihre Macht

Politische Brandstifter, endlos gierige Banker, selbstverliebte Manager, egoistische Karrierespringer – sie alle haben aus Europa ein Irrenhaus gemacht, doch ihre Macht nähert sich dem Ende, denn während jene Massen beobachten, existieren unlängst kleine Widerstandsgruppen, welche über Jahre zusammengewachsen, kontinuierlich Aktionen durchführen. Sie sind es, die Europa verändern werden, da heutzutage keineswegs große Massen notwendig, um Ungerechtigkeit zu stoppen.

[Weiterlesen]

23. April 2014 // 0 Kommentare

Europawahl 2014: Etablierte Parteien werden Wählerstimmen verlieren

Hochmut kommt vor dem Fall, so eine bekannte Volksweisheit. Konsequent betrachtet gehört dieser „Slogan“ bei der Europawahl am 22. - 25. Mai 2014 auf die Wahlplakate aller etablierten Parteien, denn sie haben Europas Bevölkerung verraten und verkauft. Dennoch scheinen jene weiterhin davon überzeugt, daß ihr Dauerauftrag trotz möglicher Wählerstimmenverluste verlängert wird.

[Weiterlesen]

17. April 2014 // 8 Kommentare

Deutscher Atomausstieg halbherzig vollzogen

Löblich mag man die BRD benennen, wenn es um den raschen Atomausstieg nach dem Fukushima-Super-GAU geht, schließlich hat selbst die Bundeskanzlerin Merkel nach vorheriger Guheißung der AKW-Politik einräumen müssen, wie unberechenbar gefährlich diese Technik das gesamte Leben hochgradig gefährden kann, wenn solche Unfälle geschehen.

[Weiterlesen]

4. April 2014 // 0 Kommentare

Wladimir Putin und der angebliche Völkerrechtsbruch

Spätestens seit der Eskalation in Syrien stand für westliche Politiker fest, daß Wladimir Putin zum Feindbild deklariert werden muss, denn ein Politiker der Kriege verhindert, passt mitnichten ins Konzept westlicher Hochfinanzeliten. Wie sollten jene Machtherren Putins Ansehen eliminieren, ohne Völkern ihren wahren "Charakter" zu offenbaren? Schließlich sind seit Gaddafis Ermordung keinerlei bekannte Staatsherren außerhalb des westlichen Machtkartells mehr vorhanden, um anderweitig Angriffskriege fortzusetzen.

[Weiterlesen]

28. März 2014 // 7 Kommentare

Krim-Krise: UNO-Verurteilung irrelevant

Voraussehbar war die breite Mehrheit in der UNO, die daher erwartungsgemäß die angebliche Krim-Annexion als illegalen Akt verurteilt hat. In sofern wurde der beantragten Resolution der vorrübergehenden Regierung der Ukraine zugestimmt.

[Weiterlesen]

27. März 2014 // 3 Kommentare

Arktis: Mit Eisschmelze folgt der Rohstoffabbau

Müssen wir davon ausgehen, daß mit der unübersehbaren Eisschmelze in der Arktis der Rohstoffabbau folgt? Obendrein die penetrant forcierten Förderpläne vieler Konzerne die nördliche Polarregion hochgradig gefährden? Leider kann man dies nur bestätigen, ein zunehmendes Interesse einiger Konzerne für Erdöl, Erze, aber auch Metalle der Seltenen Erden ist unverkennbar vorhanden.

[Weiterlesen]

23. März 2014 // 1 Kommentar

Nachrichtenquerschnitt vom 17. März 2014

Die Welt schaut zunächst gen Osten zur Krim, da das dortige Volk es wagte, sich für Russland zu entscheiden, anstatt sich von ukrainisch unterwanderter EU-USA-Doktrin bevormunden zu lassen.

[Weiterlesen]

17. März 2014 // 1 Kommentar

Nachrichtenquerschnitt vom 13. März 2014

Heute durfte sich die Nation als auch die Weltöffentlichkeit die Regierungserklärung unserer Bundeskanzlerin zur Ukraine-Krise anhören, woraufhin Gregor Gysi im Anschluß als Opposition das Wort erhielt. In einem Punkt waren sich beide einig, nämlich daß Russland nicht militärisch vorgehen dürfe. Ansonsten rügte Gysi völlig zu Recht das Verhalten der NATO und der EU zur Osterweiterung, die übrigens damals mit dem Ende des Warschauer Pakts als NoGo versprochen wurde, jetzt man dies wohl vergessen zu haben scheine!

[Weiterlesen]

13. März 2014 // 1 Kommentar

Amtseid – zwischen Dichtung und Wahrheit

Jeder hat schon mal davon gehört, der eine oder andere Bürger einen solchen geleistet, sofern er z.B. im öffentlichen Dienst tätig war oder ist. Angestellte im öffentlichen Dienst legen ein Gelöbnis ab, Beamte einen Amtseid.

[Weiterlesen]

12. März 2014 // 11 Kommentare

Pflege am Boden – ein Interview mit Sieglinde Schlösser

Müssen wir davon ausgehen, daß trotz vieler Pflegeskandale in den letzten Jahrzehnten der Pflegenotstand weiterhin traurige Realität bedeutet, darüber hinaus je nach Geldbeutel man zwischen wohlgefälliger und dramatisch menschenunwürdiger Pflege differenzieren sollte?

[Weiterlesen]

12. März 2014 // 3 Kommentare

Amerikas Regierung und Schattenregierung

Es gibt für die Bürger eines Staates zwei Arten von Regierungen; jene, mit der sie vertraut sind und jene, die unsichtbar und geheim im Hintergrund wirkt. Besonders deutlich wird dies in den Vereinigten Staaten, wo sich innerhalb weniger Jahre ein Paralleluniversum entwickelte, welches sich wie ein gewaltiges Pilzgeflecht durch das Land zieht.

[Weiterlesen]

11. März 2014 // 5 Kommentare

Genmais 1507: EU-Kommission Zünglein an der Waage

Der Mais ist heiß und deutsche Politiker enthalten sich der Stimme. Unfassbar, wo sie sich doch offensichtlich bei der Diätenerhöhung ihrer Stimme sehr bewußt waren. Dort, wo es nötig gewesen wäre, haben diese Politiker mal wieder versagt. Wieso? Bei der Abstimmung über die Genehmigung zum Anbau vom Genmais 1597 wären 260 Gegenstimmen nötig gewesen, um den Beschluß in Brüssel abzuwenden. Sie hätten alleine zwar den Beschluß nicht kippen, aber anderen Unentschlossenen ein gutes Beispiel signalisieren können.

[Weiterlesen]

12. Februar 2014 // 1 Kommentar

Schweiz: Siegeszug der Ressentiments

Die SVP-Initiative zur Begrenzung der Einwanderung in die Schweiz war erfolgreich: Sowohl beim Wahlvolk als auch bei den Ständen konnte die absolute Mehrheit erreicht werden. War dies ein Sieg der konservativen Schweiz?

[Weiterlesen]

10. Februar 2014 // 1 Kommentar

1 2 3 53