gier

Faustpfand apokalyptischer Prophezeihung wider menschlichen Daseins

Der Gestank breitete sich seit Tagen schon aus, unerträglich bis in jede kleinste Ritze, viele Anwohner hatten längst das Weite gesucht, da ohnehin alles zerfallen. Dennoch einige Tapfere ausharrten in der Hoffnung, irgendwann Hilfe sie erreichen würde, obwohl sie nur zu genau wußten wie aussichtslos die Lage.

[Weiterlesen]

1. Juni 2014 // 1 Kommentar

Ukraine: Lupenreine Faschisten läßt der Westen gewähren

Die Gruppe BAP um Wolfgang Niedecken und die Initiatoren der Kampagnen gegen Rassismus und Neonazis mögen mir verzeihen, aber mir fiel keine bessere Formulierung ein, die, zugegeben etwas grob, aber dennoch bestimmt, die Menschen in unserem Land doch endlich zum Handeln bewegen könnte. Letztendlich geht es hierbei um das gleiche Anliegen, nämlich das Erkennen und Bekämpfen faschistischer Kräfte.

[Weiterlesen]

6. Mai 2014 // 14 Kommentare

Stürmische See setzt klare Grenzen

Blauweißgestreifte Segelboote umschifften die einsame Insel inmitten eines aufgewühlten Meeres, welches sich durch keine Macht der Welt beruhigen ließ. Tiefdunkle Wolkenpakete verfinsterten alles, was noch vor einigen Minuten sichtbar erhellt, während am Ufer hektisches Treiben aufgeregt hin- und hereilender Menschen den heftigen Sturm erst recht offenbarte. Selbst eine Handvoll Möwen suchte eiligst Schutz unter dem Vordach eines Bootshauses.

[Weiterlesen]

19. April 2014 // 0 Kommentare

Ukraine: Im Osten des Landes wächst pro-russische Stimmung

Ein Volk läßt sich nicht so einfach vereinnahmen. Damit hätten die USA und die EU wohl nicht gerechnet. Die ganze Aktion, die Ukraine sich einzuverleiben, ist ja nun gründlich in die berühmte Hose gegangen. Nicht nur, daß sich die Krim in freier Selbstbestimmung (daß es so etwas noch gibt?) nach dem von den Westmächten angezettelten Putsch dafür entschlossen hat, sich dann doch lieber Russland anzuschließen, nein, jetzt ist es offenbar geworden, die Ost-Ukrainer haben auch keine Lust, fortan für niedrigen Lohn fremdstaatlicher Banken zu arbeiten.

[Weiterlesen]

18. April 2014 // 6 Kommentare

Das Paradoxe an: Nimm dir mal ein Beispiel

19.12.10 Wenn dieser Satz ertönt, und jeder kennt ihn, dann wurde uns immer ein Mensch vor Augen gehalten, der dem Gesamten gut angepasst war. Jemand, der besser war oder ist als wie man selbst. In der Schule ist immer einer noch besser, im Job ist immer noch einer besser. Auf der [Weiterlesen]

19. Dezember 2010 // 3 Kommentare

Armut verlasse das Land

11.12.10 Armut wir fordern dich auf: Verlasse das Land! Schnür dich in dein Gewand. Armut wir haben dich so satt, dein Anblick erträgt man nicht, damals als du weit weg, fielst du nicht ins Gewicht, hat man gelernt die Augen vor dir zu verschließen, um sorglos das Weihnachtsfest zu [Weiterlesen]

11. Dezember 2010 // 0 Kommentare

Minderheiten

07.09.10 Sie haben es geschafft. Es ist alles unter Kontrolle. Weltweit haben es ein paar wenige geschafft, alles unter Kontrolle zu bringen. Wer hier denkt auch  nur ein bißchen Freiheit zu haben, der ist in einem großen Irrtum. Alles, aber auch alles ist unter Kontrolle, geplant und so [Weiterlesen]

7. September 2010 // 0 Kommentare

Tatort Singlebörsen

25.07.10 In meinem letzten Artikel beschrieb ich nur eine Form der skrupellosen Abzocke von Männern in Singlebörsen an gut gläubigen Frauen. Auf mich wirkte diese Art der Abzocke wie die Emanzipation der Männerwelt als Antwort auf die ebenso verwerfliche Art und Weise der [Weiterlesen]

25. Juli 2010 // 0 Kommentare

Gebt Gewalt keine Chance

01.06.10 Oft fragt man sich, wie ein Mensch glücklich sein kann in einer Welt, die in hohem Maße von Gewalt geprägt ist. Gewalt in Schulen, Familien, im Kaufhaus, unter Freunden, in der Politik, in Vereinen – überall herrscht sie, die kalte Gewalt. Denkt man länger [Weiterlesen]

1. Juni 2010 // 1 Kommentar

Eine Welt ohne Geld

22.05.10 Im Jahr 2012 brach der Finanzmarkt weltweit völlig zusammen. Das moderne Roulettespiel, kurz Börse genannt, wurde auf den Nullpunktestand durch Fehlinvestitionen, kurz Gier genannt, zum Erliegen gebracht. Zuvor jedoch kam es in allen Teilen der Erde zu Aufständen durch [Weiterlesen]

22. Mai 2010 // 9 Kommentare