Frankreich

Frankreich: Ein Präsident steht im Regen

Der französische Präsident François Hollande hat seine Regierung aufgelöst. Nun ist er von allen guten Geistern verlassen. Soll heißen, er hat seine Kritiker gefeuert. Da gab es doch tatsächlich diese zwei hochrangigen Minister, die es einfach nicht lassen konnten, am Regierungsstil des Präsidenten Hollande herumzukritteln. Und nicht nur irgendwer, nein, ausgerechnet der Wirtschaftsminister Montebourg und der Bildungsminister Hamon.

[Weiterlesen]

26. August 2014 // 1 Kommentar

Regierungskrise Frankreich: Marine Le Pen lacht, Hollande zittert

François Hollande schafft sich selber ab, und wenn die Bevölkerung nicht aufpasst, reißt er ganz Frankreich mit in den Abgrund. Mitnichten verwunderlich, denn François Hollande konnte bis dato keinerlei nachhaltige Strukturen aufbauen, agierte wie eine Marionette, gänzlich ohne eigene Visionen. Politik sieht wahrlich anders aus. Demzufolge scheint es geradezu verständlich, daß der Front National unter Marine Le Pen laut aktueller Umfrage des französischen Meinungsforschungsinstituts IFOP momentan 26 Prozent erzielen würde, damit stärkste Partei Frankreichs wäre.

[Weiterlesen]

25. August 2014 // 11 Kommentare

Frankreich nach der Wahl: Hollandes Politik fraglicher denn je

Frankreichs Präsidenten François Hollande geht der Arsch auf Grundeis! Zu Recht. Das Ergebnis der Europa-Wahlen war und ist eine derart heftige Ohrfeige für den französischen Präsidenten, daß der Nachhall noch einige Tage anhalten wird. Die große Siegerin ist Marine Le Pen, naja, eigentlich eher der Front National, aber das haben sich der Präsident und seine Kumpane in der Regierung selbst zuzuschreiben.

[Weiterlesen]

2. Juni 2014 // 2 Kommentare

Kommunalwahlen in Frankreich: Hollande auf äußerst wackligem Stuhl

Nur knapp zwei Jahre ist es her, das Françoise Hollande die Regierungsgeschäfte in Frankreich übernahm, und das Land steht heute schlimmer da wie vorher. Die Arbeitslosigkeit in Frankreich soll bei über 10 Prozent liegen, hat also rund 3 Millionen Arbeitslose, Tendenz steigend, die Staatsverschuldung beträgt mittlerweile rund 1,95 Billionen Euro und erreicht damit Rekordniveau. Zum Vergleich: Die Staatsschuldenuhr Deutschland zeigt derzeit 2,14 Billionen Euro. Übrigens ebenso: Tendenz steigend.

[Weiterlesen]

1. April 2014 // 1 Kommentar

Italien, Frankreich und Spanien: Proteste explodieren

Tränengaseinsätze, Schlagstöcke und politische Lügen auf der einen sowie wütende, aktive Bürger auf der anderen Seite. Seit nunmehr 8 Tagen in Folge protestieren erzürnte italienische Bürger gegen ihre Regierung, akzeptieren mitnichten das EU-Spardiktat. Sie wollen dem herrschenden Lobbyismus endlich seine Grenzen aufzeigen. Ergo befindet sich Italien im Ausnahmezustand, ähnlich wie Frankreich oder Spanien; die Revolution hat begonnen, Straßenkämpfe prägen Europa.

[Weiterlesen]

16. Dezember 2013 // 11 Kommentare

Europas Revolution: Der Widerstand wächst

Während Deutschlands Bürger weiterhin gut bürgerlich gehorchen, mit ihrer Situation scheinbar zufrieden sind, wächst hingegen der Widerstand gegen das lobbyistische europäische System in allen Nachbarländern. Was bisher unmöglich erschien, wird nunmehr Realität: Aus anfänglich großen Protestbewegungen entstehen sogenannte kleine Zellen, konstruktive Arbeitsgemeinschaften. Dies erschwert unweigerlich die Koordination exekutiver staatlicher Gewalt. Zum Wohle des Volkes nutzen unauffällige Protestzellen ihren Freiraum, um Alternativen aufzubauen, Volksarmut samt eigenen Mitteln bestmöglich einzugrenzen.

[Weiterlesen]

28. November 2013 // 7 Kommentare

Frankreichs dritte industrielle Revolution

Der König ist tot – lang lebe der König! So in etwa könnte man den französischen Pragmatismus in Sachen Wirtschaftspolitik bezeichnen. Denn trotz der immer noch recht bedrückenden wirtschaftlichen Zukunftsaussichten bleibt es in der »économie gaulois« weitestgehend so wie es schon immer war. Nur eben mit kleinen Änderungen.

[Weiterlesen]

15. September 2013 // 0 Kommentare

Wirtschaftspolitik: deutsch-französische Freundschaft am Abgrund

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen Scherben bringen Glück, so der Volksmund. Allerdings schaut es ein wenig anders aus, wenn ausgerechnet aus dem Hause Springer mal wieder mit Steinen geschmissen wird, obwohl den Herrschaften längst bekannt sein sollte, wie [Weiterlesen]

25. November 2012 // 3 Kommentare

Französischer G 8-Gipfel ein Desaster für Deutschland?

31.05.11 Mit dem Ende des G 8-Gipfels in der Normandie in Deauville am Nachmittag des 27. 05. muß sich Deutschland kritisch hinterfragen, ob es nicht bereits im Abseits steht. Dabei waren die Schwerpunkte des diesjährigen Gipfels die Proteste in der arabischen Welt (2010-2011) sowie der [Weiterlesen]

31. Mai 2011 // 3 Kommentare

1 2