Themen und Hintergründe

Flug MH17: Wirtschaftsfahndung Wifka sucht Auftragsmörder

Geld ist in unglaublichen Mengen vorhanden in unserer Zeit. Zwar nur virtuell, aber es ist da, und zumindest kann jeder, der virtuelle Nullen und Einsen hat, diese gegen Sachwerte eintauschen. Mein Haus, mein Auto, mein Boot, wir kennen das aus einer Fernsehwerbung.

[Weiterlesen]

18. September 2014 // 0 Kommentare

Reise nach Kaliningrad: Teil II – Unter dem Brennglas

Alexander Da ich kaum Russisch sprach, war ich auf deutschsprechende Russen angewiesen und hatte deshalb schon im Vorfeld etwas recherchiert; in der Probstei sollten zweisprachige Gottesdienste abgehalten werden. So nahm ich an, dort noch in Russland verbliebene Russlanddeutsche treffen zu können.

[Weiterlesen]

16. September 2014 // 4 Kommentare

Politisches Bewusstsein: Bürger ohne gesunde Skepsis

Zumindest die Älteren unter uns können zurückblicken und ihr Leben Revue passieren lassen, was grundsätzlich wünschenswert ist und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, die Dinge zu hinterfragen, die sich im Laufe von Jahrzehnten ereignet haben. Nehmen wir die Schulbildung und fragen wir uns: „Was haben wir eigentlich gelernt und wofür bzw. für wen?“

[Weiterlesen]

16. September 2014 // 6 Kommentare

Antisemitismus: Historische Verachtung schafft feste Feindbilder

Schuld haben sie, die Juden, die Jesus Christus Tod mitzuverantworten haben, so der O-Ton der katholischen Kirche, ausgerechnet auch römisch-katholische bezeichnet, wobei gleich im Wort selbst diejenigen genannt, die ihn ans Kreuz nageln ließen: die Römer. Aber den Juden wird es angelastet, der Antisemitismus sich dadurch mit seiner historischen Verachtung entsprechende Feindbilder schafft.

[Weiterlesen]

15. September 2014 // 3 Kommentare

Die Macht von Milliarden Menschen

Milliarden Menschen verweilen auf diesen Planeten, sie dürfen ein kurzes Gastspiel führen, bevor nachfolgende Generationen ihr Vermächtnis fortsetzen. Auftragsbücher bestimmen das alltägliche Leben, sie fesseln, liefern Vorlagen, wonach Mensch sich zu richten. Ganz gleich ob sinnvoll oder zerstörend, programmierte Systeme kontrollieren; wer dem nicht Folge leistet, bekommt seine Existenzberechtigung scheinbar aberkannt.

[Weiterlesen]

15. September 2014 // 5 Kommentare

Erdöl: Die Ressource, die alle Kriege hervorruft (Teil 1)

Erdöl. Es geht immer ums Erdöl, um Ressourcen. Das war früher so, und es ist heute ganz genauso. Und wenn es gerade nicht direkt um Erdöl geht, dann geht es um die Verteilung und die Frachtwege dieses Rohstoffes. Und da sind die USA ganz vorn mit dabei. Sie wollen die Wege kontrollieren, wer wie was bekommt, und am liebsten würden sie sich jede Quelle auf diesem Erdball unter den Nagel reißen, ohne Rücksicht auf irgendwelche Verluste.

[Weiterlesen]

14. September 2014 // 3 Kommentare

Reise nach Kaliningrad: Teil I – Hoffnung und Hilfe

Prolog Im Februar wurde auf dem Kiewer Maidan ein Feuer angezündet, das in rasender Geschwindigkeit ganz Europa ergriff. Zuerst steckte es Mülltonnen und Barrikaden an, danach ukrainische Menschen und am Ende lohte es in den Hirnen und Herzen der europäischen Bevölkerung. Es folgte ein Propagandakrieg, wie ihn Europa in diesem Jahrhundert noch nicht gesehen hat.

[Weiterlesen]

12. September 2014 // 5 Kommentare

Drogenkonsum: Legalisierung weicher Drogen birgt mehr Vorteile

Was bereits in den 70er Jahren in vielen Gesprächen aufkam, nämlich endlich die harmlosen Drogen von den harten zu trennen, um auf diese Weise besonders die weltweiten Gefahren viel eher einzudämmen, scheint zunehmend erneut auf der Tagesordnung bestimmter Überlegungen zu sein.

[Weiterlesen]

9. September 2014 // 4 Kommentare

Visionäre: Kraft lebendiger Ideen

Oftmals werden Visionäre heutzutage belächelt, gelten gar als Utopisten, sofern sie etwas völlig Unbekanntes vorstellen. Mitnichten verwunderlich, schließlich wird im herrschenden System nur indoktriniertes, bekanntes Wissen anerkannt, da für Neues keinerlei Platz aufgrund fehlender Kontrollmöglichkeiten. Was etliche Bürger hierbei allerdings vergessen: Ohne Visionen wäre die Welt bereits am Ende angelangt.

[Weiterlesen]

9. September 2014 // 2 Kommentare

Welteliten bestimmen unser Leben

Der Sommer scheint vorbei zu sein, und langsam zieht der Herbst bei uns ein. Zumindest hatten wir einen Sommer, der dieses Jahr seinen Namen verdient hat. Jetzt wird es kühl und nass, die Spinnen kommen ins Haus, und jeden Tag wird es ein bißchen dunkler.

[Weiterlesen]

9. September 2014 // 0 Kommentare

Parallelgesellschaft: Ruf zur Scharia-“Polizei“ bald Realität

Von wegen Polizei. Sittenwächter sind jene, welche sich offenbar mit orangeroten Schutzwesten des nächstens auf die Straße machen und darauf achten wollen, daß ihre Glaubensbrüder nicht auf den falschen Pfad geraten. Den „Segnungen“ der sogenannten freien Welt könnten diejenigen, die muslimischen Glaubens sind, nur allzuleicht erliegen: Alkohol, Musik (oh Gott, wie schändlich) und Glücksspiel sind in den Augen der Scharia-Wächter die größten Versuchungen.

[Weiterlesen]

7. September 2014 // 16 Kommentare

Portugal: Privatisierungen, Konzessionen oder Verstaatlichung von Schlüsselsektoren

Heerscharen von Anwälten haben sich darauf spezialisiert, mit staatlichen, städtischen und anderen Behörden Verträge auszuhandeln, Klauseln einzubringen und bestehende Gesetze und Bestimmungen zu umgehen. Das öffentliche Interesse hingegen wird nicht ausreichend vertreten, da einige der sogenannten Kompensationen (Bedingungen, wie die Schaffung von Arbeitsplätzen) nicht das Papier wert sind, auf dem sie stehen oder eben nicht auf, sondern unter dem Tisch vereinbart werden. So manch ein Unterhändler findet sich später als Juniorpartner der Anwaltskanzlei wieder, mit der er (schlecht) verhandelt hat.

[Weiterlesen]

5. September 2014 // 1 Kommentar

Der Würgegriff des Systems

Viele Menschen arbeiten in Berufen, die sehr stark vom System beherrscht sind. Doch nicht alle sind dafür geeignet. Das liegt aber nicht an fehlenden Talenten oder Fähigkeiten – im Gegenteil, denn gerade solche stehen dem System oft im Wege. Dazu gehört beispielsweise die Fähigkeit des selbständigen Denkens und Hinterfragens, eine starke Intuition, Feinfühligkeit, Empathie etc. Auch mit einer guten Portion Idealismus und dem Bedürfnis etwas bewegen zu können, rennt man im System gegen Wände. Gute Ideen, die etwas verbessern könnten, sind nicht erwünscht und werden nicht angehört.

[Weiterlesen]

4. September 2014 // 4 Kommentare

Wo sind die Helden von morgen?

Felix Hoffmann, ein Abiturient, gerade einmal siebzehn Jahre alt, hält auf seinem Abiball eine bemerkenswerte Rede. Es ist keine übliche Ansprache der Danksagungen an Eltern und Lehrer, sondern vielmehr ein Erweckungsruf an seine ehemaligen Mitschüler und an die Eltern. Er macht sie aufmerksam auf eine sinkende Geburtenrate in Deutschland und damit auf eine Überalterung der Gesellschaft. Seine eigene Schule erhielt einen Pausenhof auf dem Dach, nicht aus Platzmangel, nein, um die Anwohner vor möglichem Kinderlärm zu „schützen“. Ein Gefühl des unerwünschten Seins steht im Raum.

[Weiterlesen]

4. September 2014 // 3 Kommentare

Guardia Civil: Vorbildliche Polizeieinheit kämpft gegen Kriminalität

Während deutsche Polizeieinheiten sich eher zurückziehen, wenn es wirklich bedrohlich wird oder ihre Unzufriedenheit an normale, wehrlose Bürger auslassen, handelt eine spanische, paramilitärisch ausgerichtete Polizeieinheit namens Guardia Civil vorbildlich, pflichtbewusst, schützt Bürger und sieht mitnichten weg, wenn Unrecht geschieht oder kriminelle Banden ihr Unwesen treiben. Entgegen etlicher anderer europäischer Polizeieinheiten scheut die Guardia Civil keinerlei Risiken hinsichtlich wahrer Verbrechensbekämpfung. Ihr Wahlspruch „El honor es mi divisa“ („Ehre ist meine Devise“).

[Weiterlesen]

3. September 2014 // 4 Kommentare

1 2 3 73