Themen und Hintergründe

Gleichnis vom Sein aller Dinge

In stürmischen Zeiten so manche Wesen ihre Vorteile erst recht ausnutzen, um den Mitmenschen ihre Überlegenheit spüren zu lassen, gewissenlos sich ergötzen am Leid anderer, während sie selbst auf sicherer Seite maßloser Verschwendungssucht erlegen. Dabei finden sich stets einige Untergebene, instrumentalisiert für eigene Belange, neben einer großen Schar von Mitläufern, die auch nur aus Angst vor Repressalien gehorsamst einstimmen in verwerfliches Ausbeuten.

[Weiterlesen]

16. April 2014 // 0 Kommentare

Atomwaffen: China ist die Stimme der Vernunft

Gerade jetzt, wo der Propagandakrieg der Medien im Ost-West-Konflikt zu eskalieren droht, versucht China einen Dialog zur nuklearen Abrüstung voranzutreiben. Damit zeigt sich, dass Peking außenpolitisch einen Weg der Besonnenheit beschreitet.

[Weiterlesen]

16. April 2014 // 1 Kommentar

Microsoft Windows versus Linux

Spätestens seit Einführung von Microsoft Windows 8 sind etliche Bürger verunsichert, ob sie weiterhin Microsoftprodukte nutzen sollen. Schließlich herrscht ohnehin große Verwirrung betreffend Überwachung und Datenschutz. NSA, Verfassungsschutz sowie diverse andere Spionageeinrichtungen überwachen unlängst Milliarden Menschen, da möchten PC-Anwender zumindest am heimischen Computer einige private Geheimnisse bewahren.

[Weiterlesen]

15. April 2014 // 2 Kommentare

EU-Parlamentsdebatte: Das Aus unabhängiger Lebensmittelkontrollen

Sondern viel zu viele Menschen haben immer noch nicht begriffen, wie wichtig Ernährung generell unser Leben beeinflußt. Vielleicht darf man unter diesem Aspekt davon ausgehen, daß erst recht jede Menge Lebensmittelskandale uns bervorstehen werden, solange weder ein entsprechendes Bewußtsein noch Verbesserungen der Lebensmittelkontrollen greifen.

[Weiterlesen]

14. April 2014 // 3 Kommentare

Europas identitätslose Jugend

Sie sind auf der ewigen verworrenen Suche nach moralisch gefestigten Vorbildern, haben anfänglich energische Träume, welche im Sand verlaufen, denn außer einer künstlich erschaffenen Scheinwelt finden sie nichts; die Rede ist von Europas Jugend. Schnell müssen diese feststellen, inwiefern ihre Eltern katastrophale Entwicklungen indirekt unterstützen, woraufhin sich Resignation sowie Depressionen unweigerlich vehement ausbreiten. Von familienfördernden Perspektiven kann schon lange nicht mehr die Rede sein, Identitätswurzeln sind sogar gänzlich verloren gegangen unter dem Schutt der Zeit.

[Weiterlesen]

14. April 2014 // 1 Kommentar

Gas und Grenzen: Russland wird die Verträge einhalten

Unter Berufung auf den aktuellen Pseudo-Premierminister Arseni Jazenjuk, der nicht gerade als Freund Russlands bekannt ist, schüren die deutschen Medien die Angst vor einem möglichen Lieferstopp russischen Gases und der russischen Invasion in der Ukraine. Doch die Angst ist unbegründet.

[Weiterlesen]

13. April 2014 // 0 Kommentare

Die Welt im ewigen Krisenmodus

Egal, wohin Bürger blicken, überall umgeben sie Kriege, Finanzprobleme und Gewalteskalationen. Folglich stellt sich die Frage: Ist der Mensch durch sein eigenes, andauerndes strebsames Verhalten gescheitert? Sicherlich sind manche neue Errungenschaften hilfreich, nahezu revolutionär, doch hat Gattung Mensch wegen aller Erfolgseuphorie scheinbar unlängst vergessen, daß besinnliche Erholungsphasen gleichermaßen zum Leben gehören wie Ehrgeiz. Nicht umsonst sagte Gott: Sechs Tage sollst du arbeiten, am siebten Tag sollst du ruhen.

[Weiterlesen]

12. April 2014 // 6 Kommentare

Gazprom: Öl für Euro und Rubel anstatt Dollar

Das Zeitalter des Petrodollars geht zu Ende. Der russische Energieriese Gazprom stellt seine Rechnungen künftig in Euro anstatt in Dollar aus. Sollten noch mehr Energiekonzerne diesem Beispiel folgen, könnte dies den Dollar stark unter Druck setzen.

[Weiterlesen]

9. April 2014 // 4 Kommentare

Die Helfer der Bilderberger

Trotz weltweit steigendem Geldvermögen baut die Realwirtschaft stetig ab. Normale Arbeitsberufe sichern kaum bürgerliche Existenzen, ermöglichen weder Altersvorsorge noch Familiengründungen. Folglich erliegen Millionen Arbeiter sowie Angestellte dem puren Überlebenszwang. Die Folge? Zunehmende Depressionen, Burnouts und steigendes Gewaltpotenzial. Inzwischen gleichen Berufe oftmals einem Gladiatorenkäfig, weil kaum jemand merkt wie enorm eigentlich humane Leistungsmacht.

[Weiterlesen]

8. April 2014 // 2 Kommentare

Menschheitsgeschichte kein Buch mit sieben Siegeln

Eine Kette von zufälligen Geschehnissen läßt sich aneinanderreihen, daß einem schier schwindelig sein könnte, möchte man sie denn allesamt als logische Schlußfolgerung interpretieren. Doch diese bleibt gänzlich auf der Strecke, sobald ein „Warum“, eine Hinterfragung auftaucht oder das eine oder andere Detail gar nicht so stattgefunden hat, wie man es der Weltöffentlichkeit halt zuvor verkaufte.

[Weiterlesen]

7. April 2014 // 1 Kommentar

Wetten, dass… es aus und vorbei ist?

Die beinahe schon legendäre ZDF-Sendung „Wetten, dass...“ ist bald Geschichte. Nach der Sommerpause wird es noch 3 Sendungen geben, danach wird sie abgesetzt. Doch nicht nur die Sehgewohnheiten der Zuschauer haben sich geändert, auch die Wahl von Markus Lanz als Gottschalk-Nachfolger trug dazu bei.

[Weiterlesen]

7. April 2014 // 1 Kommentar

Bürgerbewegungen im Zeichen der Subkulturen

Zweifelsohne scheinen viele Menschen weiterhin dem System hörig, verfallen zunehmend in diverse ausweglose Abhängigkeiten. Dennoch existieren inmitten funktionierender Bürger kleine, rebellische Gruppen, die Systemfehler nutzen, um zwischenmenschliche Werte zu implementieren. Kein leichter Weg, denn am Herrschersystem angeschlossene Menschenmassen fungieren oftmals als Systemwächter zwecks Aufwertung der eigenen Reputation.

[Weiterlesen]

6. April 2014 // 0 Kommentare

Tarifeinigung im Öffentlichen Dienst: Kein faires Ergebnis erzielt

Wie man den Nachrichten bei n-tv entnehmen konnte, haben sich die Gewerkschaften und der Öffentliche Dienst imTarifkonflikt auf eine satte und überduchschnittliche Gehaltserhöhung von sage und schreibe 3 (in Worten: drei) Prozent rückwirkend ab März dieses Jahres geeinigt, und nächstes Jahr gibt es noch einmal 2,4 Prozent. Es kommen einem die Tränen vor lauter Rührung. Den minder verdienenden Arbeitnehmern sollen aber mindestens 90 Euro mehr (brutto) zufließen.

[Weiterlesen]

3. April 2014 // 0 Kommentare

Wehrpflicht: Wiedereinführung nach kurzer Aussetzung möglich

Dieses Zitat aus Goethes „Erlkönig“ fällt einem spontan ein, wenn man aus dem Verteidigungsministerium hört, man erwäge die Wehrpflicht wieder einzuführen. Wie bitte? Offenbar reicht es nicht, die Werbetrommel zu rühren, um die jungen Leute davon zu überzeugen, welch attraktiver Arbeitgeber doch die Bundeswehr ist. Schaut man sich die Werbefilmchen an, bekommt man den Eindruck, es ginge lediglich darum, eine Ausbildung beim „Bund“ zu machen und das war‘s dann. Natürlich ist dem nicht so, das wissen auch die jungen Menschen.

[Weiterlesen]

1. April 2014 // 1 Kommentar

1 2 3 62