Dezember 2010

Verstand ohne Emotionen wertlos

Einer der größten Fähigkeiten des Menschen verbirgt sich in seinen Emotionen; doch genau diese versucht er mit seinem Verstand unter allen Umständen zu blockieren. Menschliche Emotionen wurden abgestumpft, es zählt nur das „Funktionswissen“ nach Normvorgabe. Durch die [Weiterlesen]

31. Dezember 2010 // 3 Kommentare

Macht der Natur

30.12.10 Gerade in diesen Tagen können wir es alle erleben, die Natur hat uns fest im [Weiterlesen]

30. Dezember 2010 // 0 Kommentare

Glücksplanet 2011 – die Kraft der Verbindung

29.12.10 Immer wieder fragen sich einige Menschen am Wegesrand, wie sie denn dazu beitragen können, dass unser gesellschaftlicher Kreislauf sich humaner entwickelt. Die Gegenwart so zu gestalten, dass wir auf eine lebenswertere Zukunft blicken können, ist in der Tat kein leichter Prozess. [Weiterlesen]

29. Dezember 2010 // 0 Kommentare

Ohne Geld kein Recht auf Menschenwürde

27.12.10 Im Artikel 1 unseres Grundgesetzes schützt man die Menschenwürde, im Artikel 2 die freie Entfaltung der Persönlichkeit. Auf dem Papier wirkt das alles sehr angenehm, doch wird es leider im alltäglichen Leben nicht umgesetzt. Zudem fehlt ein entscheidender Satz im [Weiterlesen]

27. Dezember 2010 // 1 Kommentar

Buergerstimme zum Jahresende

26.12.10 Erstmal danken wir unseren vielen treuen Leserinnen und Lesern, die im Buergerstimme als Nachrichtenportal für sich entdeckt haben – DANKE [Weiterlesen]

26. Dezember 2010 // 0 Kommentare

Der Weihnachtstraum – Politik durch menschliches Verständnis

25.12.10 Welch stürmisch schweigendes Jahr liegt wieder einmal hinter uns? Umgeben vom intriganten Gekicher der Zeit mussten wachsame Geister erkennen, dass ein Jahr ist wie das andere und sich im menschlichen Ursprungssinn kaum noch etwas verändert – es bewegt sich viel, und doch [Weiterlesen]

25. Dezember 2010 // 0 Kommentare

Krieg – die unendliche Bürde der Menschheit

24.12.10 Zwei Gruppen von Schimpansen begegnen sich und signalisieren sich gegenseitig lautstark durch Geschrei ihre Wut. Es herrscht eine verbale, eindeutige Ablehnung. Ein Affe entdeckt beim Zugreifen eines Knochens, diesen als Waffe gebrauchen zu können: Die Tierwelt hat eine neue Spezies [Weiterlesen]

24. Dezember 2010 // 1 Kommentar

Das Märchen von der Berufungsgesellschaft

22.12.10 Es war einmal der Geschäftsführer eines großen Unternehmens. Sein Name war Herr G. Standen. Die X-Beliebig-Technologies, die er seit vielen Jahren leitete, war seit kurzem in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Es war nicht so, dass sie keine Aufträge hatte und ihr die [Weiterlesen]

22. Dezember 2010 // 1 Kommentar

Afghanistan – der ewige Krieg

21.12.10 Wieder einmal steht der Krieg in Afghanistan im Mittelpunkt von Medien und Politik. Erst war Johannes B. Kerner vor Ort, um „direkt“ mit den Soldaten zu sprechen, im Rahmen einer Sondersendung aus Afghanistan, dann folgte Frau Merkel, um sich ein Bild vor Ort zu machen, wobei sie [Weiterlesen]

21. Dezember 2010 // 0 Kommentare

Das Paradoxe an: Nimm dir mal ein Beispiel

19.12.10 Wenn dieser Satz ertönt, und jeder kennt ihn, dann wurde uns immer ein Mensch vor Augen gehalten, der dem Gesamten gut angepasst war. Jemand, der besser war oder ist als wie man [Weiterlesen]

19. Dezember 2010 // 3 Kommentare

Der Wanderer, der einfach Mensch sein wollte

18.12.10 Zeit ist eine vergängliche, im Grunde nicht vorhandene Dimension, nach welcher wir unser Leben ausrichten, obwohl keine Notwendigkeit dazu besteht. Was nützt es dem Menschen, sich zu verformen, um es der Zeit recht zu machen, wenn die Seele dadurch unterdrückt wird? Wir [Weiterlesen]

18. Dezember 2010 // 0 Kommentare

Rocker ganz nah

16.12.10 Es ist mir fast schon unangenehm, einen Artikel zu schreiben für Menschen, die auf Grund ihrer Lebensphilosophie und ihrem Äußeren, Anderen ein Dorn im Auge sind. Für mich sind es in erster Linie Menschen. Es behagt mir nicht Mensche, die aufgrund von Vorurteilen, [Weiterlesen]

16. Dezember 2010 // 1 Kommentar

Weihnachtszeit und allein

15.12.10 Weihnachtszeit, Zeit für Familie, Zeit für Freunde. Eine Tatsache jedoch trübt jedes Jahr wieder das Bild der besinnlichen Zeit. Viele Menschen nehmen sich gerade in dieser Zeit das Leben. Die Gründe kann man nur erahnen, und sie sind gewiss vielfältig, oftmals [Weiterlesen]

15. Dezember 2010 // 0 Kommentare

1 2